SC Vöhringen 1893 e.V. Bogenschützen

17. 24-Stunden-Turnier - 24 Stunden möglichst alles in Gold

Am 10. Oktober 2015 durften wir Vöhringer Bogenschützen über 130 Teilnehmende zu unserem diesjährigen 24-Stunden-Turnier in der Sportparkhalle begrüßen. Erwartet waren an die 150 Personen, allerdings mussten einige Mannschaften krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Es kam so aber auch zu interessanten Kooperationen zwischen verschiedenen Vereinen, so dass zumindest noch eine Mannschaft von zweien, die mit Ausfällen betroffen waren, starten konnte.

Wir konnten dieses Jahr auch Teilnehmer aus Norddeutschland (Göttingen, Bochum und Münster) sowie aus Österreich, Liechtenstein und der Schweiz begrüßen. Ebenfalls haben zwei Para-Schützen dieses Jahr die Herausforderung angenommen. Und neben einigen Teams, die zum ersten Mal dabei waren, freuten wir uns natürlich auch über treue Mannschaften, die dieses Jahr dann zum Teil bereits zum 10. Mal teilgenommen haben.

Schon um 9 Uhr enterten die ersten Mannschaften die Halle und steckten gleich ihr kleines Revier für die nächsten 24+ Stunden ab und bauten ihre Liegen, Campingstühle und was sonst noch so benötigt wurde auf. Es dauerte nicht lange bis die meisten Schützen vor Ort waren und die Halle gut gefüllt war.

Nachdem der Kaffee dann auch mit leichter Verzögerung trinkfertig war und viele Schützen sich noch vor dem Turnierbeginn etwas gestärkt hatten, schreiteten die Zeiger rasch Richtung Turnierbeginn auf 12 Uhr. Ähnlich wie bei Silvester wurden die Sekunden bis zum Start herunter gezählt und das Turnier begann mit dem typischen Hupsignal.

Nun hieß es zusammen mit bis zu drei Teammitgliedern die nächsten 24 Stunden zu turnieren und möglichst viele Pfeile ins Gold zu befördern, was zu Beginn natürlich noch eine recht leichte Übung darstellt, aber mit fortschreitender Stunde dann immer mehr zur Herausforderung wird, da die Müdigkeit jeden irgendwann erreicht. Aber das Veranstaltungsteam hat stets freundlich für die nötige Stärkung und Kaffeenachschub gesorgt, so dass alle Schützen die Nacht mehr oder weniger fit überstanden hatten. Einige Schützen nutzen immer wieder die Chance in einer separaten Halle oder im Wohnmobil ein paar Stunden Schlaf zu bekommen, während ein Mannschaftskollege weiterhin die Stellung an der Schießlinie hielt.

Gegen 9 Uhr wurde es in der Halle dann wieder etwas munterer und nach einigen Tassen Kaffee, einem kleinen Frühstück und einer Dusche sah man einigen die Müdigkeit auch nicht mehr so arg an. 

Dann dauerte es nicht mehr lange und die 24 Stunden waren geschafft und das Turnier wurde am 11. Oktober 2015 um 12 Uhr für beendet und überlebt erklärt.

Eine halbe Stunde nach dem Ende fand die Siegerehrung statt. Neben einem Preisgeld bekamen die Sieger auch schöne Glaspokale überreicht.

In der Compoundklasse gewannen die „Männer von Flake“ vom BSC Fulda das Turnier mit 6320 Ringen. Zweiter wurde die Mannschaft „BSC Rüsselsheim“ vom gleichnamigen Verein mit 6312 Ringen. Den dritten Platz konnten sich „3 Harte Bros“, ebenfalls vom BSC Rüsselsheim mit 6308 Ringen erschießen.

In der Recurveklasse belegten „Die Bärtigen“ von der SGi Bad Saulgau mit 6105 Ringen den ersten Platz. Zweite wurden „Die Bremser“ von KKS Reihen 1923 e.V. mit 6004 Ringen. Dritte wurden die „Schwieberdinger Bogenbieger“ vom SV Schwieberdingen mit 5943 Ringen.

Insgesamt wurden 22 Durchgänge komplett abgeschlossen und der 23. Durchgang mit 2 Passen begonnen. Dabei wurden zusammen unglaubliche 30.636 Pfeile geschossen.

Wir hoffen, dass es den Schützen bei uns gefallen hat und freuen uns, wenn wir sie wieder begrüßen dürften!

K.O.

Ausschreibung

Scheibeneinteilung

     

         Version 2, Stand 04.10.15 17:45 Uhr 

Ergebnisse Recurve

Ergebnisse Compound